Geschäftskonto-Vergleich

Finden Sie ein Geschäftskonto, das zu Ihnen passt

Das Geschäftskonto ist die Basis für den Zahlungsverkehr Ihres Unternehmens bzw. Vereins. Wählen Sie aus den folgenden Geschäftskontovarianten einfach das Modell aus, das am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

  VR-Business VR-Business 25 VR-Business 50
Monatlicher Grundpreis 3,90 Euro 5,90 Euro
12,90 Euro
Basisleistungen
Beleglose Buchungen 0,60 Euro
0,45 Euro
0,30 Euro
Online & SB-Buchungen 0,28 Euro
0,21 Euro
0,14 Euro
Beleghafte Überweisung 1,00 Euro
0,75 Euro
0,50 Euro
Kontoauszüge online & SB-Terminal Ja Ja Ja
Kontoauszüge per Post 0,70 Euro
0,70 Euro
0,70 Euro
Lastschrifteinreichung per Software
0,28 Euro
0,21 Euro
0,14 Euro
Lastschrifteinzug beleghaft 1,00 Euro
0,75 Euro
0,50 Euro
Ein- und Auszahlung nach Freiposten
0,40 Euro
0,30 Euro
0,20 Euro
Karten
VR-BankCard p.M. * 1,00 Euro
1,00 Euro
1,00 Euro
Kreditkarte Business VISACard Silver p.M. * 3,00 Euro
3,00 Euro
3,00 EUR
Dienstleistungspakete
VR-Networld Servicepaket p.M.
3,90 Euro
3,90 Euro
3,90 Euro
Profi Cash Servicepaket p.M.
14,90 Euro 14,90 Euro
14,90 Euro
EBICS-Zugangspauschale p.M.
7,00 Euro
7,00 Euro
7,00 Euro
EBICS-Kontopauschale p.M. 3,00 Euro
3,00 Euro 3,00 Euro

* jährliche Abrechnung

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Preise in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis. Der Buchungspreis wird nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei ausgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist.

Der Einsatz Ihrer Kreditkarte lohnt sich.

Mit zunehmendem Kreditkartenumsatz erhalten Sie einen Bonus. So können Sie den Preis Ihres Kontos selbst bestimmen.

  BusinessCard
ab Umsatz pro Monat Rückvergütung pro Jahr *
2.000 € 120 €
1.500 € 72 €
1.000 € 48 €
500 € 24 €
250 € 12 €

 * Rückvergütung wird jährlich gewährt

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Lohne-Mühlen eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.